Hans-Gustav-Röhr-Schule / Ober-Ramstadt

Aktuell

"Edgar, das gruselige Schlossgespenst" (Tourneeoper Mannheim)

Am 19.1.2024 erfreuten sich unsere Schülerinnen und Schüler der Kinder-Oper "Edgar, das gruselige Schlossgespenst", dargeboten von der Tourneeoper Mannheim. 

Das humorvolle und kurzweilige Stück zog die Kinder und teilnehmenden Lehrkräfte sichtlich in ihren Bann. Die Darstellerin und der Darsteller überzeugten durch ihr schauspielerisches Talent und ihren Gesang. Aus jeder Klasse durften je zwei Kinder als Geisterkinder im Stück mitspielen. Die Geschichte um Edgar, die Haushälterin des Schlosses und das Gruseln traf den Geschmack der Kinder. 

       

Nach der Vorführung durften die Kinder den Akteuren Fragen stellen. Somit gewannen unsere Zuschauerinnen und Zuschauer z.B. einen Einblick in die Beschaffenheit des Bühnenbildes. Sie staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass die Vorführung tatsächlich nur von den beiden anwesenden Personen gestemmt wurde. Viele Kinder vermuteten noch weitere Akteure hinter der Bühne. Zuletzt verteilten die Darstellerin und der Darsteller noch Autogrammkarten an die Kinder. 

Für dieses tolle Opererlebnis mussten die Kinder nur einen kleinen finanziellen Beitrag leisten. Einmal wieder hat unser Förderverein dieses tolle Opernerlebnis finanziell möglich gemacht. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle unserem Förderverein! Wir hoffen, dass die Tourneeoper auch im nächsten Jahr Gast an der HGRS sein wird.

 

Weihnachtsferienfeier

Am 22.12.2023 fanden sich alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und zahlreiche Eltern in der Turnhalle der HGRS zur Ferienfeier ein. Ein buntes Programm war allen Zuschauerinnen und Zuschauern geboten. Neben musikalischen Beiträgen wurde  unter anderem auch ein englisches Theaterstück aufgeführt. 

Ein Highlight der Ferienfeier war die Geschenkeübergabe unseres Fördervereins. Die jeweiligen Klassensprecherinnen und Klassensprecher holten die vielfältigen Geschenke, wie Bücher oder Spiele, persönlich vor der Bühne ab. Zudem wurde vom Förderverein eine großzügige Spende an unsere Schülerbücherei gemacht. Unsere Kinder dürfen sich über ihr erweitertes Literaturangebot in der Bücherei freuen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem Förderverein für die großartige Arbeit für unsere Schulgemeinde und bei allen beteiligten Lehrkräften und Kindern für das gelungene Bühnenprogramm an der Weihnachtsferienfeier! 

 

Bundesweiter Vorlesetag "Lesen verbindet" am 17.11.23

Anlässlich des Vorlesetages am 17.11.23 fanden sich alle Kinder und Lehrkräfte sowie viele Vorleserinnen und Vorleser in der Turnhalle der HGRS ein. Zunächst wurden den Kindern von der Klasse 3a und unserem Chor, unter anderem in polnischer Sprache, Lieder vorgesungen. Anschließend richtete unsere Schulleiterin Frau Thiele ihr Wort an alle Anwesenden und wünschte viel Spaß beim Zuhören. 

Die Kinder wurden vorab bestimmten Vorlesegruppen zugeordnet und strömten nach der Auftaktveranstaltung in die verschiedenen Klassenräume des Hauptgebäudes. 

Die Besonderheit des diesjährigen Vorlesetag ist es gewesen, dass die Vorlesenden Bücher in einer Fremdsprache vorlasen. Die deutsche Übersetzung wurde dann direkt von einer Lehrkraft vorgelesen. Somit konnten Kinder in ein "Sprachbad" eintauchen, den Klang einer anderen Sprache auf sich wirken lassen und Sprachen vergleichen. Kinder, die auch andere Sprachen sprechen, freuten sich riesig, wenn ihre Sprache vorgelesen wurde. 

Zu hören waren Bücher in polnischer, ukrainischer, arabischer, englischer, spanischer, niederländischer, türkischer, italienischer und slowakischer Sprache.

Bei Kaffee und Kuchen konnten sich unsere Vorleserinnen und Vorleser nach ihrem Einsatz noch austauschen. 

Der Vorlesetag war für alle ein großer Gewinn! Wir danken ganz herzlich allen beteiligten Eltern und Verwandten unserer Schulkinder, die an dieser Aktion teilnahmen. Auch unserem Vorbereitungsteam ein herzliches Dankeschön für die Organisation des Tages! 

 

Eltern-Kind-Nachmittag zum Thema "Das erste Smartphone"

Im Rahmen der Qualifizierung zur Internet ABC Schule 2023 fand an der Hans-Gustav-Röhr-Schule ein Eltern-Kind-Angebot zum Thema Das erste Smartphone – Smart und sicher mit Messenger, Kreativapp & Co. statt. So fanden sich am letzten Donnerstagnachmittag 17 Eltern mit ihren Kindern ein, um an dem vom Verein Blickwechsel geführten Workshop teilzunehmen. 

Sehr eindrucksvoll und informativ brachten die Referentinnen Frau Eder und Frau Raabe den Kindern, aber auch den Eltern, sowohl die Potenziale als auch die Gefahren im Umgang mit dem Smartphone näher. In Kleingruppen mussten die Elterm mit ihren Kindern ein Escape-Spiel lösen. Hierbei gab es Aufträge zu erfüllen, um aus dem Klassenraum freizukommen. Auf spielerische Art und Weise setzen sich die Teilnehmenden mit wichtigen Regeln auseinander, die es in Chats zu beachten gilt. Die Faszination, aber auch Problematik beliebter Online-Plattformen wie zum Beispiel YouTube wurde den Eltern und KIndern ebenso dargelegt. Das absolute Hightligt für Kinder war die Erstellung von eigenen Stop-Motion-Filmen, bei denen die Playmobil-Figuren zu den Hauptdarstellern wurden. Insgesamt war es ein sehr gelungener und kurzweiliger Workshop, der sicherlich allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleibt. 

Somit hat die HGRS alle Kriterien erfüllt, um das Siegel zur Internet ABC Schule am 6.12.23 in Frankfurt zu erhalten. 

 

Orchester im Klassenzimmer

Am 6.10.2023 wurde unseren Drittklässlerinnen und Drittklässlern ein musikalisches Highlight der besonderen Art geboten. Eine Musikantin und zwei Musikanten des Orchesters des Staatstheaters Darmstadt waren zu Besuch in unserem Musiksaal im Schießberggebäude. Sie brachten uns ein kurzweiliges Programm mit. Die Kinder konnten ihr Wissen zu Instrumenten erweitern, wurden zum Lauschen angeregt und oft auch zum Mitmachen. Dieses interaktive Konzert, das den Kindern sichtlich viel Freude bereitete, wurde von unserem Förderverein ermöglicht. Herzlichen Dank dafür! 

 

Erntedank

Am 4.10.2023 feierte die Schulgemeinde der HGRS Erntedank. Die Klassen gingen gemeinsam morgens in die evangelische Kirche und feierten den Erntedankgottesdienst. Die Religions- und Ethikgruppen der Klassen 3 und 4 gestalteten den Gottesdienst mit und sprachen Dankbotschaften und Fürbitten aus. Gemeinsam wurde gesungen und die Atmosphäre in der Kirche bestaunt. 
In diesem Jahr konnte nach der pandemiebedingten Pause, endlich wieder das Erntedankbuffet vom Förderverein organisiert werden. 
Noch vor Schulbeginn brachten viele Kinder zahlreich Obst- und Gemüsespenden mit, die vom Förderverein und weiteren  Eltern für die Kinder geschnitten wurde. In den Pausen konnten die Kinder sich an diesem tollen Buffet bedienen und einen köstlichen Apfelsaft genießen. Wir danken allen Beteiligten, insbesondere Pfarrerin Nicola Bültermann-Bieber und dem Förderverein für diesen gelungenen Tag.

         

 

 Sportinfo  der HGRS im Schuljahr 2022/2023

Wieder ist ein sehr erfolgreiches Sportjahr 2022/2023 an der HGRS beendet. Nach der schwierigen Corona-Zeit ohne sportliche Wettbewerbe war es umso erfreulicher wieder viele bewegungshungrige Kinder bei den Wettbewerben zu beobachten.

Begonnen hat die HGRS ihr erfolgreiches Schulsportjahr mit dem Grundschulspielefest am 1. März 2023 in der großen Dreifelderhalle des Berufsschul-Zentrums im Bürgerpark in Darmstadt. Dort gingen jeweils zwei Jungs und zwei Mädchen aus den zweiten Klassen an den Start. Ziel war es so viel Sportstationen wie möglich in ca. zweieinhalb Stunden zu schaffen. Hierbei Stand das Mitmachen und das Dabeisein im Vordergrund, sodass am Ende jeder/jede Teilnehmer-in mit einer Medaille und einer Urkunde belohnt wurde. Diese wurde mit großem Stolz in der Schule präsentiert. Allein die riesige Halle war ein unvergessliches sportliches Erlebnis für die Kinder, wonach der Eine oder Andere im Bus bei der Heimfahrt auch mal erschöpft einschlief.

Am 25.03.2023 nahm die HGRS mit 11 Jungs und 3 Mädchen aus dem vierten Jahrgang am 4. Handball Grundschulen-Turnier in der Zahlwaldhalle in Roßdorf teil. Dies ist ein außerschulischer Wettbewerb, organisiert durch den Handballverein der SKG Roßdorf. Hierbei wurde die HGRS wiedermal Zweiter. Dadurch, dass die Rehbergschule jedes Jahr mit einer kompletten Handballmannschaft antritt, ist dieser 2. Platz wie ein erster zu bewerten. Ohne auch nur einen Handballer-in hatte die HGRS nun schon jedes Mal den 2. Platz erreicht, einfach nur großartig.

Am 29.März 2023 folgte schon die Teilnahme am Schwimmfest der Grundschulen im Hallenbad in Dieburg. Hierbei wurde ein sehr beachtlicher 3. Platz belegt. Dabei muss ich immer wieder erwähnen, dass die HGRS mit dem 3. Jahrgang an diesem Wettbewerb teilnimmt, da diese in diesem Schuljahr auch Schwimmunterricht haben. Zur Mannschaft gehören 4 Mädchen und 4 Jungs. In diesem Jahr durften zwei Schüler-innen aus dem vierten Jahrgang krankheitsbedingt und weil im letzten Jahr Corona bedingt kein Schwimmfest stattfand, teilnehmen. Jeder/jede Teilnehmer-in musste über 25 Meter im Brust- oder Kraulschwimmstiel an den Start. Danach musste die gesamte Mannschaft 25 Tauchringe auf Zeit aus dem Wasser holen und zuletzt wurde eine Staffel geschwommen, bei der das Staffelholz ein T-Shirt war, das ohne Lehrkrafthilfe dem/der Nächsten übergezogen werden musste.

Am 21.06.2023 fand in Grießheim das Fußballfest der Grundschulen statt. Hierbei nahm die HGRS mit 13 Schülern aus dem dritten und vierten Jahrgang teil. In diesem Turnier belegte man einen Hervorragenden 3. Platz in der ersten Liga, also unter den besten 8 Mannschaften und einen sagenhaften 1. Platz in der Wertung kleine Grundschule.

Abgeschlossen hat die HGRS ihr sehenswertes Sportjahr mit einem Sensationellen 6. Platz am 05.07.2023 im Leichtathletikstadion im Bürgerpark in Darmstadt beim Leichtathletikfest der Grundschulen. Hierbei kamen 6 Mädchen und 6 Jungs aus dem vierten Jahrgang zum Einsatz. 5 Disziplinen mussten erfüllt werden. Zum einen mussten 4 Mädchen und 4 Jungs jeweils drei Zielwürfe durchführen. Möglichst in die Mitte einer, auf der Wiese abgesteckten Zielscheibe (25 Meter), musste getroffen werden. Ein Staffelweitsprung der gesamten Mannschaft musste 3 Minuten lang durchgeführt werden, wobei die ersprungenen Weiten addiert wurden. Die vier schnellsten Mädchen und Jungs mussten sich im schnellen Laufen über 30 Meter beweisen. Ebenso über 30 Meter mussten vier Mädchen und Jungs in drei Minuten als Staffel über Hürden (Schaumstoffblocks) laufen, wobei die in den 3 Minuten überlaufenen Hürden gezählt wurden. Übergeben wurde hierbei ein Moosgummiring als Staffelholz. Zum Schluss nahm die gesamte Mannschaft an einem Ausdauer-Ball-Transportlauf teil. Innerhalb 6 Minuten mussten so viel wie möglich Runden bzw. Tennisbälle um ein Viereck mit 30 Meter Kantenlänge transportiert werden. Pro Lauf starten vier Schulen verteilt auf die Mitte der Kantenlängen des Vierecks.

Auf solch tolle und vor allem verletzungsfreie Ergebnisse bin nicht nur ich, sondern kann die ganze HGRS stolz sein und sich auf das neue Sportjahr freuen.

Mit begeisternden sportlichen Grüßen,

Euer Schulsportleiter

Klaus-Peter Poth

 

Earsinnig hören! 

Im Rahmen des Projektes Earsinnig hören! von der Stiftung Zuhören in Kooperation mit dem Hessischen Rundfunk und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen haben die Klassen 4a und 4b eine Vielfalt an interessanten Hörbeiträgen erstellt, die in einer lustigen Radio-Bühnenshow einem durchaus begeisterten Publikum präsentiert wurden. Die Schüler*innen der Klasse 4a interviewten Mitarbeiter*innen des örtlichen Jugendzentrums TRIO und führten zwei Umfragen in der Stadtmitte durch. Die Klasse 4b erstellte ein geheimnisvolles Hörspiel und befragte die Schülerschaft von der benachbarten Georg-Christoph-Lichtenbergschule, was ihnen an ihrer Schule besonders gut gefällt? All die tollen Beiträge können unter folgendem Link abgerufen werden:

https://www.stiftung-zuhoeren.de/earsinnig-hoeren/hans-gustav-roehrschule-ober-ramstadt/

Vielen lieben Dank an Frau Goll und Herrn Ripper vom TRIO für das spannende Interview, an die Schüler und Schülerinnen aus der GCLS, aber auch an alle Passanten, ohne die unsere Umfragen nicht zustande gekommen wären!

Ein herzliches Dankeschön an unsere Mediencoachs Maria Bonifer und Juliane Spatz, die uns professionell angeleitet, betreut und begleitet haben! 

 

Musical – Projektwoche an der Hans-Gustav-Röhr Schule

Der 2.6.2023 bleibt der Schulgemeinde der Hans-Gustav-Röhr-Schule sicher in bester Erinnerung. An diesem sonnigen Freitag wurde das Musical „Tuishi-Pamoja – Eine Freundschaft in der Savanne“ vorgeführt und das Schulfest gefeiert.

Die musikalischen Beiträge wurden bereits monatelang mit Frau Wassum, der Leiterin der Seeheimer Musikschule, und unserer Lehrerin Frau Linker in der Musical- und Chor-AG einstudiert. Für die Projektwoche wählten sich unsere Kinder, die nicht in den obengenannten AGs mitwirkten, für Projekte rund um das Musical und Schulfest ein. So wurden vom 30.5.-2.6.2023 aufwendige Kostüme genäht, interessante Kopfbedeckungen gestaltet und ein eindrucksvolles Bühnenbild kreiert. Im Akrobatik- und Trommelprojekt wurde eine Show zur Eröffnung eingeübt. 50 Kinder arbeiteten im Verkaufsprojekt mit und fertigten Trommeln, Windspiele und andere ansprechende Verkaufsgegenstände an. Im Deko-Projekt kümmerte man sich um den Festschmuck. Das Team der Projektwochenzeitung dokumentierte mit Fotografien und Texten das quirlige Treiben in der Projektwoche.

Am Freitagvormittag trafen sich alle Schülerinnen und Schüler in der Turnhalle. Zum ersten Mal wurde das Musical, in dem sich Giraffen und Zebras zunächst skeptisch gegenüberstehen und sich später mithilfe von Erdmännchen anfreunden, vorgeführt. Im Publikum durften wir die Schulis aus den Ober-Ramstädter Kindergärten sowie Seniorinnen und Senioren aus dem DRK Heinrich Gerold Haus begrüßen.

Zur zweiten Vorführung am Nachmittag waren die Familien unserer Schulkinder eingeladen. Gefreut haben wir uns über den Besuch und die Ansprache von unserem Bürgermeister Tobias Silbereis.

Nach den Begrüßungsworten unserer Konrektorin Frau Stegert boten die Kinder den zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern mit ihren Darbietungen etliche Gänsehautmomente. Alle Mitwirkenden wurden mit tosendem Applaus für ihre besonderen Leistungen belohnt.

Nach der Vorführung traf man sich im Schulgarten zu Kaffee und Kuchen. Viele erwarben zur Erinnerung ein kunstvolles Objekt am Verkaufsstand und eine Projektwochenzeitung.

Bedingt durch die Coronapandemie war dies für alle Schülerinnen und Schüler der Hans-Gustav-Röhr-Schule die erste Projektwoche. Diese besonderen Schultage und das Schulfest, bei dem endlich einmal wieder die ganze Schulgemeinde zusammen feiern konnte, hat allen sichtlich gutgetan.

Jedes einzelne Kind, engagierte Eltern und das gesamte Kollegium der Hans-Gustav-Röhr-Schule inklusive Schulsekretärin und Hausmeister trugen zum Gelingen dieser Projektwoche bei.

Bei unserem Förderverein bedanken wir uns herzlich für die finanzielle Unterstützung, bei unserem Veranstaltungsteam für die durchdachte Organisation des Elterncafés und bei allen Elternhelferinnen und Elternhelfern für ihre geleistete Arbeit!

 

HESSEN BEWEGT SICH!

24. Mai 2023, Landesweiter Sporttag Grundschulen und Grundstufen der Förderschulen

Diesen Mittwoch, 24.05.2023 wird man an der HGRS noch lange in Erinnerung behalten. Von der ersten Stunde um 07:55 Uhr bis Ende der fünften Stunde 12:30 Uhr waren „Alle Schulklassen“ in Ober-Ramstadt sportlich unterwegs. Schulsportleiter Klaus-Peter Poth war es hierbei wichtig, dass die Kinder nicht nur einige, zum Teil neue oder auch bekannte Sportarten näher kennenlernten, sondern auch diese zu Fuß für alle erreichbar sind. Mit viel Spaß und Freude waren alle Klassen in drei Sportarten in Bewegung und lernten zusätzlich den Weg zur Sporteinrichtung kennen. Die Ersten freuten sich über das „Turnen“ in der Halle beim TV 1877 Ober-Ramstadt in der Leuschnerstraße 34, das „Seilspringen“ der Rope Skipping Abteilung der SKG Ober-Ramstadt auf dem HGRS-Schulhof sowie das „Tennis spielen“ auf den Tennisplätzen des Tennisclub Ober-Ramstadt in der Steinackerstraße 90b. Die Zweiten hatten viel Freude beim „Tischtennis spielen“ mit dem TSV 1921 Modau an der Tischtennisplatte auf dem Schulhof der HGRS und dem „Ringen“ mit dem ASC Ober-Ramstadt in der Turnhalle der HGRS. Auch hier war das „Seilspringen“ mit Spaß dabei und es wurde sich an dem Mitmachtanz des Landesweiten Sporttages im Klassenraum mit Hilfe der Smartboard-Tafel probiert. Die Dritten hatten ihren sportlichen Tag mit dem „Fußball spielen“ des FC Ober-Ramstadt auf dem Sportgelände der GCLS, dem „Indiaca spielen“ in der Leuschnerstraße 34 in der Halle des TV 1877 Ober-Ramstadt und dem näherem Kennenlernen der neuen Fahrgeschäfte + Spiele aus dem Spielehäuschen auf dem Schulhof der HGRS. Die Vierten hatten viel Spaß beim „Basketball spielen“ mit dem BG Ober-Ramstadt in der Ballsporthalle, Dieselstraße 7 dem „Fußballspielen“ mit dem FC Ober-Ramstadt auf dem Sportgelände der GCLS dem „Indiaca spielen“ in der Halle des TV 1877 Ober-Ramstadt sowie beim Kennenlernen der neuen Spiele und Fahrgeschäfte im Spielehäuschen auf dem Schulhof der HGRS. Ein ereignisreicher Tag mit viel Bewegung und kennenlernen, sodass hoffentlich nach der schweren Corona-Zeit wieder vielen Kinder wieder den Weg in die Vereine und Sportstätten finden.

Ein ganz großes Dankeschön an alle Mitwirkenden Vereine die solch einen unvergesslichen Sporttag möglich gemacht haben, was in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Ganz toll fanden die Lehrkräfte, die Ihre Klassen begleiteten, dass ehemalige Schüler-innen, zum Teil die verschiedenen Sportarten ihres Vereins näher brachten. Zu den Unterstützern gehörten der TV 1877 Ober-Ramstadt, der TSV 1921 Modau, die SKG Ober-Ramstadt, der FC Ober-Ramstadt, der BG Ober-Ramstadt und der TC Ober-Ramstadt mit der tollen Tennisschule von Oliver Wenger. Bei dem das Interesse an der einen oder anderen Sportart geweckt wurde, kann sich gerne im Internet bei den Vereinen über die Trainingszeiten informieren.

Ich als Schulsportleiter und Organisator habe mich persönlich bei den Vereinen mit einem süßen Dankeschön der HGRS, für diesen schönen verletzungsfreien Sporttag bedankt und war wiedermal begeistert was man mit bekannten Sportlern-innen alles bewegen kann.

Sportliche Grüße

Klaus-Peter Poth

 

Bücherflohmarkt

Endlich konnte der Bücherflohmarkt wieder an der HGRS stattfinden! Am 28.4.2023 fanden sich von 10.15 bis 11 Uhr alle Schülerinnen und Schüler in der Turnhalle ein. Mitgebrachte Bücher wurden von den Kindern auf ausgebreiteten Decken zum Verkauf angeboten. Interessiert stöberten die Kinder an diesem Tag im reichhaltigen Bücherangebot. Viele Bücher wechselten die Besitzerin oder den Besitzer. So machnes Buch wurde bestimmt direkt am darauffolgenden Wochenende verschlungen! 

Wir freuen uns, dass diese Aktion zur Förderung der Lesefreude wieder stattfinden konnte! 

 

Naturkundlicher Ausflug der 2. Klassen

In der Woche nach den Osterferien 2023 unternahmen unsere 2. Klässler mit der Waldpädagogin Christiane Schanz-Heinz einen Ausflug zur Modau. Ausgestattet mit Regenkleidung, Gummistiefeln Kescher und Becherlupen spazierten die Kinder vorbei am Regenrückhaltebecken zu einer paradiesischen Stelle an der Modau. Hier wurde nach einem Frühstück in der Natur überprüft, wie sauber das Wasser der Modau ist. Die Kinder fischten mit Keschern Wassertiere aus der Modau und bestimmten sie mit Hilfe von Bestimmungsüberschichten und Büchern. Wasserskorpione, Flohkrebse und Larven der Eintagsfliege tummelten sich im fließenden Gewässer. Die Kinder haben gelernt: Je größer die Artenvielfalt im Wasser ist, desto sauberer ist es. Die Modau wurde von den jungen Forscherinnen und Forschern als sauber befunden!

Aber auch Reiher in ihren Nestern hoch oben in den Bäumen, eine Biberrutsche und Biberfußabdrücke faszinierten die Kinder bei diesem gelungenen naturkundlichen Ausflug! 

Wir danken Frau Schanz-Heinz ganz herzlich für diese tolle Naturerfahrung! 

 

Sport an der HGRS

Ebenso erfolgreich wie die HGRS das Kalenderjahr 2022 mit ihren tollen Bundesjugendspielen beendet hat, startete sie in das Sportjahr 2023. Im zweiten Schulhalbjahr 2022/2023 begannen die sportlichen Wettbewerbe der Grundschulen für die HGRS.

Am 01.03.2023 nahm die HGRS mit viel Spaß und Freude am Hallenspielfest der Grundschulen teil. Alleine der Austragungsort, die Dreifelderhalle im Bürgerpark-Sportzentrum in Darmstadt, war für die Kinder sehr beeindruckend. Bei diesem Hallenspielfest durften die zweiten Klassen an den Start gehen. Wie immer musste das Los in den drei zweiten Klassen der HGRS entscheiden, da nur zwölf Kinder pro Schule teilnehmen dürfen. Diese sechs Mädchen und sechs Jungs durften sich an 22 Spielstationen probieren, welche von den teilnehmenden Schulen bereitgestellt wurden. Auch die HGRS stellte wieder eine Spielstation zur Verfügung. Die „Wackelbänke“, welche balancierend überwunden werden mussten, wurden von uns bereit gestellt. Zu zweit mussten die Kinder so viele Stationen wie möglich absolvieren, wobei entschieden werden konnte, ob man hilft oder selbst ausprobiert oder beides macht. Hierbei war die HGRS sehr fleißig und durchlief alle Stationen. Für diese tolle Leistung erhielt jedes Kinder eine Teilnehmermedaille und eine Urkunde. Dass dies jedes Jahr ein tolles ereignisreiches Erlebnis für die Kinder ist, zeigte sich darin, dass der Eine oder Andere auf der Heimfahrt einschlief. Mit großem Stolz wurden am nächsten Tag die erreichten Medaillen in der HGRS präsentiert. Auch ich als Schulsportleiter der HGRS konnte wieder einmal stolz auf den bewegungsreichen Tag zurückblicken. Bedanken möchte ich mich hiermit bei unserer FSJ-Kraft, Svenja Hofferbert, die unsere Kinder an diesem sportlichen Vormittag mitbetreute.

Am Mittwoch den 08.03.2023 fand unser Tennis-Aktionstag statt. Durchgeführt wurde dieser Tag von der Tennisschule Oliver Wenger und findet nun schon einige Jahre an der HGRS statt. Alle zweiten und dritten Klassen durften die Sportart Tennis an diesem Tag kennenlernen. Zusammen mit seinen drei Kollegen aus seiner Tennisschule vermittelte Oliver Wenger den Kindern mit viel Spaß und Bewegung den Umgang mit Tennisball, Schläger und dem eigenen Körper. Wie jedes Jahr verlief die Aktion mit großem Erfolg ab. Dies kann man an den Bildern erkennen. Hiermit kann ich mich wieder einmal riesig bei Oliver und seinen Kollegen bedanken für einen wieder sehr gelungenen Tennis-Aktionstag. Vielen herzlichen Dank hierfür!

Am Samstag, den 25.03.2023 nahm die HGRS am 4. Handball Grundschulen-Turnier in Roßdorf in der Zahlwaldhalle teil. Dies ist ein außerschulisches Turnier, welches nicht zu den Schulwettbewerben gehört, von der SKG Roßdorf organisiert und daher auch außerhalb der Schultage stattfindet. Da die HGRS aber eine sportliche Schule ist, nimmt sie auch hier gerne teil. Bei diesem Turnier nahmen neben der HGRS mit Schüler-innen aus den 4. Klassen, die Eiche-Schule, die Gundernhäuser Schule und die Rehbergschule teil. Trotzdessen dass die Rehberschule wie in jedem Jahr vorwiegend aus jungen Handballern-innen bestand, präsentierte sich die HGRS hervorragend. Man hatte sich im Unterricht und drei zusätzlichen Treffen gut vorbereitet. Wir hatten keinen Vereinshandballer-in dabei. Daher ist der zweite Platz noch höher anzusehen. Die Kinder hatten viel Spaß und wurden von Spiel zu Spiel besser, was dazu führte, dass der Eine oder Andere sich das Handballtraining bei den Falken Groß-Bieberau/Modau vor Ort in Ober-Ramstadt einmal ansehen wird. Es war ein anstrengender Vormittag für die Kinder, aber auch erfolgreicher und ehrfahrungsreicher. Die Halle war gut besucht. Eingeladen waren  Eltern, Lehrer-innen sowie die gesamten Schulgemeinden und andere Interessierte, das von 9:30 Uhr bis circa 15 Uhr laufende Turnier zu verfolgen. Ein großes Lob von meiner Seite an die Teilnehmer-innen der HGRS, die eine sehr tolle Leistung zeigten.

Am Mittwoch, den 29.03.2023 fand das Schwimmfest der Grundschulen in Dieburg statt. Hierbei erreichte die HGRS mit Schüler-innen aus dem Jahrgang 3 und 4 einen sehr guten 3. Platz. Jeder der vier Mädchen und vier Jungs aus einer Mannschaft nahm an einem Einzelwettbewerb im Kraulen oder Brustschwimmen teil. Bei einem Tauchwettbewerb musste die komplette Mannschaft so schnell wie möglich 25 Tauchringe aus dem Wasser holen und in einen Korb legen. Zudem gab es noch  Staffelwettbewerb, indem die ganze Mannschaft jeweils ein T-Shirt als "Staffelholz" übergeben musste und 25 Meter darin zurücklegen musste. Es durfte hierbei keine Lehrkraft oder kein Betreuer helfen, nur die Mannschaft selbst durfte bei der T-Shirt-Übergabe helfen. Der Staffelwettbewerb macht den Kindern immer viel Spaß und sie zeigen beachtliche Leistungen. Bedanken möchte ich mich hier für die Betreuung der Kinder bei Frau Lhomme, die als Elternteil dabei war. Herr Reckziegel, der mit mir an der HGRS zusammen den Schwimmunterricht durchführt, und ich waren begeistert von den tollen Leistungen der Kinder.

Als Schulsportleiter der HGRS bin ich wahnsinnig stolz auf die erbrachten Leistungen, an den bis jetzt teilgenommenen Wettbewerben. Es macht sehr großen Spaß die Kinder zu sehen, mit welcher Begeisterung und Freude an der Bewegung sie dabei sind. Für jeden ist es ein tolles Erlebnis, das noch sehr lange in Erinnerung bleibt. Ich bedanke mich bei allen Helfer-innen und Unterstützer-innen und freue mich auf die nächsten Wettbewerbe mit unserer HGRS.

Mit sportlichen Grüßen,

Ihr Schulsportleiter

Klaus-Peter Poth

 

"Hessische Umweltschule" - Nachhaltiges Frühstück zum Ferienbeginn

Zum zweiten Mal wurde die HGRS als "Hessische Umweltschule" vom Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ausgezeichnet. Über diese Auszeichnung freuen wir uns sehr! Es ist uns ein großes Anliegen, dass unsere Schülerinnen und Schüler Kompetenzen für den Schutz unserer Umwelt erwerben. 

Endlich konnten wir nach den Coronajahren an unserer Schule das schon länger von unserer Klimaschutzgruppe geplante "Nachhaltige Frühstück" am 31.3.2023 in allen Klassen durchführen.

Das Thema Nachhaltigkeit wurde mit den Kindern in den Klassen vorweg besprochen. Man überlegte gemeinsam, wie ein gemeinsames Frühstück nachhaltig sein kann.

Vielfältige Ideen kamen zustande:

  • Butter aus Sahne schütteln.
  • Kresse zum Verzehr selbst anpflanzen
  • Brot selbst backen
  • Nachhaltig einkaufen (saisonal und regional)
  • Obst und Gemüse aus eigenem Anbau (z.B. eingelegt als Marmelade) verzehren 
  • Unverpackt einkaufen
  • Eier von heimischen Hühnern aus artgerechter Haltung verzehren
  • Mehrweggeschirr nutzen
  • Müll trennen (Recycling)
  • Mit eigenen Einkaufstaschen einkaufen gehen
  • Zu Fuß einkaufen gehen
  • ...

Am 31.3.2023 genossen unsere Schulkinder die gemeinschaftliche Frühstücksaktion und lernten im praktischen Handeln, wie Umweltschutz im Alltag umgesetzt werden kann. 

In der 3. Stunde trafen sich alle Kinder und Lehrkräfte noch in der Turnhalle. Es wurde gemeinsam gesungen und Frau Thiele verabschiedete die Schulgemeinde in die Osterferien. 

 

Hip Hip Hurra - Unsere Fahrzeuge sind da! 

Dank unserer fleißigen Kinder und großzügigen Spenderinnen und Spender kam am Sponsorenlauf ein beachtlicher Betrag zusammen. Hiervon wurden nun hochwertige Fahrzeuge angeschafft. In einem eigens für sie aufgebauten Container werden sie gelagert. Genutzt werden sie von unseren Schülerinnen und Schülern in Bewegungsstunden. Die Fahrzeuge erfreuen sich bereits großer Beliebtheit und man sieht nicht selten Kinder über den Schulhof am Hauptgebäude düsen. 

 

Fasching an der HGRS

Am 17.02.2023 wurde an der HGRS Fasching gefeiert. Nachdem sich in der 3. Stunde unsere Vor-, Erst- und Zweitklässler über lustige Partytänze freuten, feierten in der 4. Stunde noch unsere Dritt- und Viertklässler ausgelassen. Alle Kinder konnten sich und ihre Kostüme auf dem  Laufsteg präsentieren. 

Ein großes Dankeschön geht an unseren Schulsportleiter, der die Feier organisierte und als DJ und Stimmungskanone für allerbeste Partylaune sorgte! Das war wirklich spitze!

 

Besinnliche Ferienfeier vor den Weihnachtsferien

Am 21.12.2022 fanden sich alle Schülerinnen und Schüler der HGRS, der Vorstand unseres Fördervereins, Pfarrerin Bültermann-Bieber und das Kollegium der HGRS in der Turnhalle zur Ferienfeier ein. 

Die Kinderschar versammelte sich um die festlich geschmückte Mitte. Unter der Leitung unserer Musiklehrerin wurde ein musikalisches Programm zum Thema Frieden dargeboten. Die Kinder übten einige Stücke zuvor in ihrer Klassen ein, sodass auch herrlich miteinander gesungen werden konnte. Unserer Kinder aus der Ukraine sangen in ihrer Sprache eine Strophe des Liedes Jingle Bells im Chor. Die Kinder der Musik-AG und unsere Vorklassenkinder meisterten ihre Auftritte mit Bravour. Textsicher zeigten sich Kinder des Jahrgangs 4.

Pfarrerin Bültermann-Bieber segnete die Schulgemeinde in feierlicher Stimmung. Alle diejenigen, die den Segen empfangen wollten, formten ihre Hände zu einer Schale. 

Jeder Klasse wurde von unserem Förderverein ein Geschenk überreicht. Unsere stolzen Klassensprecherinnen und Klassensprecher holten die vorab von den Klassenlehrkräften ausgewählten Klassenspiele stellvertretend für ihre Klassen ab. Moderiert wurde die Veranstaltung von unserer Schulleiterin, die am Ende der Feier allen schöne Weihnachtsferien wünschte. 

Die Feier war wunderschön, erwärmte die Herzen und es blieb sicher nicht jedes Auge trocken. Vielen Dank allen beteiligten Personen für diese ausgesprochen schöne Feier! 

 

Besuch im Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main

Am Nikolaustag haben die 4. Klassen das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main besucht.

Voller Begeisterung und Wissbegierde haben alle Schülerinnen und Schüler unzählige, einzigartige Exponate aus der Welt der Säugetiere, Insekten, Fische etc. bewundert. Besonders fasziniert waren alle Kinder von beeindruckenden, freistehenden Dinosaurier-Skeletten.

Ein wundervoller Lernort, den wir mit Sicherheit nicht zum letzten Mal besucht haben!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Julia Jeromin, die dieses tolle Erlebnis unseren 4. Klassen ermöglicht hat!

 

Waldwinterolympiade des Forstamtes Darmstadt

Mit viel Begeisterung und Ehrgeiz haben unsere 3. und 4. Klassen an der beliebten Waldwinterolympiade in Darmstadt teilgenommen.

Der von den Waldpädagogen aufgebaute Parcours verlangte unseren Klassen nicht nur körperlichen Einsatz, sondern vor allem viel Teamgeist und Zusammenhalt ab.

Vielen herzlichen Dank an die engagierten Waldpädagogen des Forstamtes Darmstadt!

Wir kommen nochmal!!!

 

 

Sport an der HGRS

Mit viel Spaß bei den letzten Schulsportwettbewerben der Grundschulen im Fußball und der Leichtathletik, sowie einen toll gelungenen Sponsorenlauf, endete das Schuljahr 2021/2022. 

Genauso startete die HGRS in das Schuljahr 2022/2023, mit viel Freude und Einsatz, bei den Bundesjugendspielen-Wettbewerb in der Leichtathletik am 05.10.2022 auf dem Sportplatz der GCLS. Von den neuen 1. Klassen bis zu den 4.Klassen boten alle Schüler-innen tolle Leistungen, für die sie gleich zu Beginn nach den Sommerferien in ihrem Sportunterricht vorbereitet wurden. Mit dem Wetter hatte man zu dem ursprünglichen Termin (28.09.2022) leider kein Glück, aber dafür lachte die Sonne am Ausweichtermin (05.10.2022). Durch die sehr gute Unterstützung der Sportmentoren aus der GCLS und den Elternhelfern der HGRS konnte der Wettbewerb ohne Probleme und Verletzungsfrei durchgeführt werden. Hierfür ein großes Dankeschön an alle Helfer-innen.

Machen Sie sich selbst ein Bild von unseren schönen BuJus, indem Sie diesem Link folgen:

Video zu den Bundesjugendspielen 2022

Hier könnte man bei den nächsten Bundesjugendspielen im neuen Schuljahr Probleme bekommen, da es dann keine Sportmentoren an der GCLS mehr gibt. Doch auch hier bin ich als Schulsportleiter zuversichtlich eine Lösung zu finden, da ich im ständigen Kontakt mit der GCLS stehe und mit den Kollegen-innen schon über verschiedene Lösungen gesprochen habe. Ich freue mich, mit der HGRS auf ein erfolgreiches Sportjahr, hoffentlich ohne Pandemie bedingten Absagen.

Sportliche Grüße

Schulsportleiter, Klaus-Peter Poth

 

Besuch der Handweberei SIEBÖRGER

Am 8.12.2022 besuchte die Klasse 2b anlässlich ihres Kunstthemas Weben die Handweberei SIEBÖRGER in Ober-Ramstadt. Die Webmeisterin Frau Ritter führte den Kindern die verschiedenen Arbeitsschritte in ihrer Werkstatt vor und erklärte ihr Vorgehen beim Weben. Es durfte allerhand selbst ausprobiert und angeschaut werden. Die Kinder der Klasse 2b lauschten während der informativen Stunde in der Webwerkstatt gespannt und staunten über die einsdrucksvollen Webstühle und die raffinierten Stoffe.

Ein herzliches Dankschön gilt Frau Ritter für ihre kurzweilige und anschauliche Führung durch ihre Webwerkstatt! 

 

Kinderoper Aida und der magische Zaubertrank 

Ein besonderes Highlight im Schuljahr war die Aufführung der Kinderoper Aida und der magische Zaubertrank von der Opernretter KinderOper am 7.12.2022 in unserer Turnhalle. 

Beeindruckt von der schauspielerischen Leistung, dem imposanten Gesang und der prächtigen Kostüme verfolgten die Zuschauerinnen und Zuschauer die spannende Geschichte von der Rettung der Oper. Die Kinder lernten verschiedene bekannte Opern im Laufe des Stücks kennen. Es wurde mitgesungen, mitgefiebert und an einigen Stellen herzlich gelacht!

   

Sogar je zwei Kinder pro Klasse bekamen Rollen in der Oper und durften Bühnenluft schnuppern. Besonders stimmungsvoll war es, als alle in der Turnhalle gemeinsam das vorher eingeübte Lied sangen und passende Bewegungen dazu ausführten. 

Nach der Vorstellung durften die Kinder der Darstellerin und dem Darsteller noch Fragen stellen. Zuletzt erhielten die Kinder Autogrammkarten. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem Förderverein, der dieses besondere Opernereignis allen Kindern unserer Schule ermöglicht hat! 

 

Ausflug in die Synagoge nach Darmstadt

Am Donnerstag, den 13.10.2022 sind wir um 8.11 Uhr mit dem O-Bus zum Böllenfalltor gefahren. Dort sind wir in die Straßenbahn Nummer 9 umgestiegen. Mit der Straßenbahn sind wir zum Luisenplatz gefahren. Dann sind wir bis zur Kuppelkirche gelaufen und haben auf dem Theaterplatz eine Frühstückspause gemacht. Danach sind wir in die Synagoge gegangen. Dort haben wir viel gelernt. Wir durften wir die Thora-Rollen sehen. Sie waren sehr schön. Unsere Führerin hat uns die verschiedenen Räume in der Synagoge gezeigt. Wir durften auch in die Laubhütte gehen, die für das Laubhüttenfest geschmückt war. Überall hing Obst herunter. Zum Schluss haben wir Matzen bekommen. Das ist ungesäuertes Brot, welches die Juden essen. Danach mussten wir aber schon wieder zurück zur Straßenbahn, die zum Böllenfalltor gefahren ist. Mit dem O-Bus ging es wieder nach Ober-Ramstadt. Es war ein sehr interessanter Ausflug.

Stella und Soufia, Klasse 4b

 

Einschulung 2022

Ganz herzlich willkommen heißen wir unsere neuen Vorklassenkinder, Erstklässlerinnen und Erstklässler sowie deren Familien in unserer Schulgemeinde!

Am 6.9.2022 wurden die Kinder in feierlichem Rahmen an der HGRS aufgenommen. Es ist bei uns zur Tradition geworden, die Einschulungsfeier in zwei Etappen abzuhalten, sodass pro Feier zwei Klassen eingeschult werden. Frau Thiele und Bürgermeister Silbereis richteten bei der Feier ihre Worte an unsere ABC-Schützen. Mit musikalischen Beiträgen unserer Kinder aus dem Jahrgang 2 und einer Vorführung der Theater-AG begrüßten unsere Schülerinnen und Schüler unsere Neuzugänge. Die Spannung war groß, als die Kinder ihren Klassenlehrerinnen zugeteilt wurden und gemeinsam in die Klassenräume gingen, um die erste Unterrichtsstunde zu erleben. 

Im Elterncafé konnten sich derweil die wartenden Eltern stärken und kennenlernen. Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Eltern aus dem Jahrgang 2 für die Organisation des Elterncafés zur Einschulung! 

 

Gottesdienste zum Schuljahresbeginn

Die evangelische Pfarrerin Vera Langner und der katholische Pfarrer Fillauer luden die Kinder der HGRS zum Gottesdienst in die evangelische Kirche in Ober-Ramstadt ein.

Am Montag den 5.9.2022 lauschten Kinder der HGRS, der Eiche-Schule und der Mandelbaumschule den Worten von Pfarrerin Langner und von Pfarrer Fillauer in der Kirche, in der fast kein Platz mehr frei war. Die warme Septembersonne schien während des Gottesdienstes durch die Kirchenfenster. Es wurde über den Schuljahresbeginn nachgedacht, es wurde gesungen und Gemeinschaft wurde erlebt. 

Am 6.9.2022 fand der Gottesdienst zum Schulstart für unsere neuen Vorklassenkinder, Errstklässlerinnen und Erstklässler sowie deren Familien vor den Einschulungsfeiern statt. 

 

 

Fulminante Verabschiedung unserer Viertklässer 

Die Ferienfeier am 22.7.22 stand im Zeichen des Abschieds. Unsere Viertklässler wurden von Frau Thiele und von Frau Jeromin (Förderverein) mit lieben Abschiedsworten und Geschenken aus der Grundschule entlassen. Die Kinder aus dem Jahrgang 4 verabschiedeten sich von der Schulgemeinde mit einem bunten Programm. Es wurde getanzt, musiziert, gesungen und geschauspielert. 

Wir wünschen unseren Abgängerinnen und Abgängern von Herzen alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg! Sie werden uns fehlen! 

 

Eis für alle! 

Wie jedes Jahr bekamen die Kinder zum Schuljahresende auf Kosten des Fördervereins ein Bällchen Eis - sogar mit Streuseln- aus der Eisdiele Domino. Bei den sehr heißen Temperaturen in der letzten Woche vor den Sommerferien taten der Spaziergang zum MIAG-Gelände und das kühle Geschenk unseres engagierten Fördervereins doppelt gut! Vielen Dank dafür! 

 

 

Der Ausflug zur Synagoge

Am 12.7.2022 haben wir mit der 4a einen Ausflug zur Synagoge gemacht. Wir sind vom Rathaus mit dem Bus nach Darmstadt gefahren. Vor dem Staatstheater haben wir eine Frühstückspause gemacht. Danach sind wir weiter zur Synagoge gelaufen. In der Synagoge hat uns eine ältere Frau viel über das Judentum erzählt. Auch hat sie uns erklärt, dass es leider immer noch Menschen gibt, die die Juden nicht mögen und die Juden deshalb von der Polizei geschützt werden müssen. Im zweiten Weltkrieg mussten viele Juden in Darmstadt sterben und die Anzahl der Mitglieder in der jüdischen Gemeinde ist nun viel kleiner. Dann hat sie uns in den Raum gebracht, wo sie immer beten. Die Frau hat einen Schrank geöffnet und darin waren 7 Schriftrollen. Diese werden Thora genannt. Die Fenster waren sehr bunt gestaltet und die Frau hat uns erklärt, warum die eine Seite rot und die andere Seite blau ist. Rot steht für das viele Blut, was vergossen wurde und blau für die Hoffnung. Der Besuch in der Synagoge war sehr interessant.

Nach der Synagoge sind wir noch ein Eis essen gegangen und es ging mit dem Bus wieder zurück nach Ober-Ramstadt.

Berichtet von Mia und Eva, 4b

 

Sport-Info der HGRS

Ehrung Fair playEnde Juni 2022 wurde die HGRS für ihr Engagement bei den schulsportlichen Aktivitäten zur Förderung des Sports in der Grundschule im Schuljahr 2020/2021 mit Platz 3 geehrt. In der Ludwig-Schwamb-Schule in Darmstadt fand die Ehrung im Rahmen einer kleinen Sportgala unter der Schirmherrschaft der Deutschen Olympischen Gesellschaft statt. Die geladenen Schulen präsentierten selbst entworfene Plakate zu ihrer Vorstellung von „Fair Play“ und manche Schulen zeigten eine kleine Darbietung. Stolz nahm Schulsportleiter Klaus-Peter Poth die Urkunde für den 3. Platz entgegen, welche mit einem Preisgeld von 75 € betitelt wurde. Klaus-Peter Poth zeigte sich trotz Pandemie zufrieden, die Schule so gut es ging, sportlich in Bewegung gehalten zu haben.

 

Am 29.06.2022 fand schließlich endlich wieder der erste Grundschulwettbewerb statt. Bei dem Grundschulwettbewerb im Fußball in Griesheim, belegte die HGRS einmal den 2. Platz im Grundschulwettbewerb Fußball für kleine Schulen, welche im 3. und 4. Jahrgang höchstens 2 Klassen haben. Im Grundschulwettbewerb Fußball 2. Liga erreichte man den 1. Platz.

Über diesen Link gelangt man zum Fußballfest- Video

 

 

 

Kurze Zeit später am 13.07.2022 erreichte die HGRS einen tollen 5. Platz beim Leichtathletikfest der Grundschulen im Bürgerpark in Darmstadt. Dies war auch gleichzeitig der sportliche Abschluss eines kurzen Pandemiebedingten Grundschulwettbewerbsjahr 2021/2022.

Über diesen Link gelangt man zum Leichtathletikfest-Video

Bei beiden lehrreichen Veranstaltungen hatten die Kinder der HGRS großen Spaß und Freude, welche bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben werden. Die Kinder welche an solchen Wettbewerben teilnehmen dürfen, haben nicht nur schon tolle sportliche Leistungen in der Schule gezeigt, sie sind auch sehr stolz die ganze Schule bei solchen Wettbewerben zu vertreten. Ein Erlebnis was nicht jeder erreicht und daher noch lange in Erinnerung bleibt, was ehemalige Schüler-innen immer wieder gerne erzählen, „weißt Du noch als wir daran teilnehmen durften…….!“ Dies sind schöne Erinnerungsmedaillen fürs Leben!

Auch im neuen Schuljahr 2022/2023 wird die HGRS bei hoffentlich Allen stattfindenden sportlichen Grundschulwettbewerben am Start sein und ihre besten Leistungen zeigen.

Sportliche Grüße

Schulsportleiter, Klaus-Peter Poth

 

XXL-Gesellschaftsspiele für den Schulhof 

Beim Sponsorenlauf sind unsere Schülerinnen und Schüler über ihre Grenzen hinausgewachsen. So konnten über 10.000€ eingenommen werden. Für den Schulhof konnten wir schon Gesellschaftsspiele in XXL-Form  anschaffen. Die ersten Klassen haben diese bereits mit viel Spaß ausprobiert. Fahrgeräte und andere attraktive Spielgeräte für den Pausenhof wurden in Absprache mit den Kindern des Schulparlaments ausgewählt und zum Teil bereits bestellt. 

 

Der Ausflug in die Moschee am 5.7.2022

Wir sind mit dem Bus zu der Moschee gefahren. Dort wurden wir begrüßt. Die Frau, die uns geführt hat, war auch an diesem Tag als Führerin zum ersten Mal dabei. Sie ist mit uns als erstes in den Waschraum der Männer gegangen und hat uns gezeigt, wie sich Muslime vor dem Gebet waschen sollten. Hände und Füße sollten Muslime vor dem Gebet waschen. Im Waschraum waren Sitze und in der Mitte war ein Brunnen. An den Seiten des Brunnens gab es für jeden Sitz einen Wasserhahn. Danach sind wir in den Gebetsraum gegangen. Dort hat uns der Iman gezeigt, wie er von den Minaretten rufen würde, wenn die Moslems in die Moschee zum Gebet kommen sollten. Dass es in Deutschland verboten ist von den Minaretten zu rufen, haben wir von dem Iman erfahren. Anschließend haben wir Fragen gestellt und die Frau hat sie uns beantwortet. Für die erste Führung hat sie es gut erklärt. Als wir mit der Führung fertig waren, haben wir noch einen Lolli bekommen. Dann haben wir noch shcnell gefrühstückt und sind mit dem Bus wieder nach Ober-Ramstadt gefahren. 

Text von Melina, Klasse 4a 

 

Übernachtung im Heuhotel

Die Klasse 3a traf sich am späten Nachmittag im Angushof am Lind`lbrunnen in Mossautal. Als Erstes  wurde der Bauernhof mit seinen tierischen Bewohnern voller Begeisterung und Neugier erkundet. Zunächst wurden alle Eltern und Kinder in einer großen Scheune von der Klassenlehrerin ganz herzlich willkommen geheißen. Es folgte eine kleine Aufführung. Im Anschluss darauf wurde gegrillt. Alle Anwesenden genossen in einer entspannten Atmosphäre das gemütliche Beisammensein. Nachdem die Eltern abreisten, unternahmen die Kinder eine kleine Nachtwanderung. Zurück im Heuhotel gab es eine kleine Kissenschlacht. In der Dämmerung wurde am Lagerfeuerplatz ein Buch vorgelesen. Anschließend schliefen alle erschöpft und zufrieden in ihren Schlafsäcken im weichen Heu ein. Am nächsten Tag gab es ein reichhaltiges Frühstück. In der Küche des Heuhotels stellten die Kinder eigene Butter her und genossen die frischen Milchprodukte aus der Molkerei Hüttenthal. Bevor sie von den Eltern abgeholt wurden, unternahmen alle einen kleinen Ausflug an den nahe gelegenen Angelteich. 

 

Mädchenfußballtag 

Am 24.6.22 nutzten alle Mädchen aus dem 3. und 4. Jahrgang die Gelegenheit, sich für den Fußball begeistern zu lassen. Am Tag des Mädchenfußballs fuhren sie in Begleitung von Frau Thiele und Frau Gawendka zum Sportplatz des TSV Nieder-Ramstadt. Unter professioneller Anleitung der Trainerinnen des TSV Nieder-Ramstadt absolvierten alle Schülerinnen in ungezwungener Atmosphäre voller Elan und Enthusiasmus kleine Trainingseinheiten. Im Anschluss darauf erhielten sie ihre wohl verdienten Teilnahmeurkunden. Das frisch entfachte Fußballfieber führte zu einer spontanen Kicker-Partie zwischen den zwei Jahrgängen. Wir bedanken uns ganz herzlich beim TSV Nieder-Ramstadt für diesen tollen Tag, der dem Verein mit Sicherheit einige neue fußballbegeisterte Mitgliederinnen bringen wird. 

 

Forschertag an der Modau mit Christiane Schanz - Heinz

ForschertagAn einem sonnigen Maitag unternahmen die kleinen Wasserforscher aus der Klasse 3a eine wahre Entdeckungsreise an die Modau. Voller Freude und Begeisterung erkundeten alle Kinder den Lebensraum Wasser. Ausgestatten mit einem kleinen Forscherequipment (Kescher, Lupenbecher) suchten sie im seichten Gewässer nach kleinen Lebewesen. Mit glänzenden Augen wurden einige Exemplare der Eintagsfliegen-, Köcherfliegenlarven, Flohkrebse und Wasserskorpione aus dem Wasser rausgefischt. Im Anschluss darauf wurden unter wachsamen Augen unserer tollen Naturpädagogin Frau Christiane Schanz-Heinz alle Insekten in die Freiheit entlassen und die Wassergüteklasse II festgestellt. Vielen lieben Dank für die tollen Erlebnisse!

 

 

Sponsorenlauf und Bewegungstage an der Hans-Gustav-Röhr-Schule

Am Montag, 25.05.2022 fand an der Hans-Gustav-Röhr-Schule ein Sponsorenlauf statt. Der Erlös hierfür sollte für Fahrgelegenheiten für den Schulhof genutzt werden. Es wurden hierbei beachtliche 1771 Runden gelaufen. Vorklasse, 1. – 2. Klasse und 3. – 4. Klasse liefen jeweils eine halbe Stunde. Unterstützt wurden die Schüler/innen von den Lehrkräften - allen voran unsere Rektorin Birgit Thiele und Schulsportleiter Klaus-Peter Poth. Zusätzliche Unterstützung gab es auch vom zukünftigen Bürgermeister Tobias Silbereis (s. Foto), der der Einladung von Schulsportleiter Klaus-Peter Poth gefolgt ist und auch eine finanzielle Unterstützung für die Hans-Gustav-Röhr-Schule von Seiten der Stadt OberRamstadt mit besten Grüßen, des leider verhinderten, Bürgermeisters Werner Schuchmann überreichte. Diese Prominente Unterstützung kam bei den Zahlreichen Zuschauern und Sponsoren sehr gut an. Zusammen mit Birgit Thiele und Klaus-Peter Poth lief man bei beiden Läufen Vorklasse, 1. - 2. Klassen und der 3.- 4. Klassen mit. Es war eine gelungene Veranstaltung bei tollem Laufwetter. Recht herzlich bedanken möchte sich die Hans-Gustav-Röhr-Schule für die tolle finanzielle Unterstützung bei allen Sponsoren, dem Förderverein der HGRS, Deutsche Amphibolin-Werke von Robert Murijahn, INpUT Computer-Systeme GmbH (persönlicher Sponsor der Rektorin) sowie Hirt Augenoptik & Hörakustik (persönlicher Sponsor des Schulsportleiters). Am Dienstag, 26.05.2022 wurde die Hans-Gustav-Röhr-Schule von der BG Ober-Ramstadt und der Tennisschule Oliver Wenger unterstützt. Die 2. Klassen marschierten zum Ober-Ramstädter Tennisplatz, wo sie das Tennisspielen spielerisch und mit viel Spaß und Freude gezeigt bekommen haben und selbst ausprobieren durften. Die 3. Klasse bekam das Basketballspielen von Klaus Erzgräber langjähriger Trainer des BG Ober-Ramstadt gezeigt. Auch hier war der Spaß und die Freude im Vordergrund, aber auch die Disziplin die zu jeder Sportart hinzugehört. Die Vorklasse sowie die ersten Klassen bekamen das Seilspringen von den Lehrkräften mit Unterstützung von Julia Baron eine erfahrene Rope-Skipping Sportlerin auf dem Schulgelände näher gebracht. Auch hier war großer Spaß dabei. Eine vierte Klasse war im Ober-Ramstädter Freibad mit großer Freude unterwegs und die andere unternahm eine Radtour. Am Mittwoch, 27.05.2022 wurde man vom TV 1877 und dem TSV Modau unterstützt. Der TV 1877 stellte seine Turnhalle dem Schulsportleiter Klaus-Peter Poth zur Verfügung. Als langjähriger Leistungsturner zeigte er den Schüler/innen die Welt der Trampolin und Gerätturner. Hierbei hatte die zweite, dritte und vierte Klasse großen Spaß und sehr viel Bewegung. Der TSV Modau stellte zwei Jugendtrainer/innen zur Verfügung aus der Abteilung Tischtennis. Hier bekamen die 2. Klassen einen Einblick, wie man mit Spaß und Geschick an das Tischtennisspiel herangeführt wird. Jede Klasse erhielt hierbei eine Tischtennis-Starterkiste mit Schläger und Bällen. Die ersten Klassen waren am Dienstag mit einem Ausflug auf dem Miag-Spielplatz beschäftigt und besuchten dort auch die Eisdiele. Mittwochs besuchten unsere Erstklässler das Vivarium in Darmstadt, während eine 4. Klasse im Darmstädter Kletterwald unterwegs war und dort in bester Bewegung gewesen ist.

An alle erwähnten Vereinen hier ein großes Dankeschön für diese tollen Bewegungstage. Sie werden sicher allen in guter Erinnerung bleiben. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ostergeschenke für ukrainische Kinder von den Kindern der HGRS 

Die furchtbaren Nachrichten aus der Ukraine beschäftigen unsere gesamte Schulgemeinde. Die Kinder hören von den Geschehnissen und machen sich Gedanken. Im Unterricht werden die Geschehnisse altersgerecht besprochen. Im Religionsunterricht wurden mit Pfarrerin Bültermann-Bieber Friedenstauben gestaltet, die im Schaukasten der evangelischen Kirche in Ober-Ramstadt zu sehen sind. Geflüchtete Kinder werden in unseren Klassen aufgenommen und lernen an unserer Schule. Unsere DAZ-Fachfrau verwendet sehr viel Mühe, die Kinder sprachlich fit zu machen, sodass sie sich hier im Alltag zurechtfinden können. Kinder und Lehrkräfte nehmen die Kinder in ihrer Mitte auf. Eltern und Lehrkräfte sind fassungslos über die Geschehnisse. Die Menschen unserer Schulgemeinde wollen helfen.  

Unsere ehemalige engagierte Elternbeirätin Frau Demchenko, die auch als stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der HGRS aktiv gewesen ist, organisiert zusammen mit ihrem Mann großartige Spendenaktionen für Ukrainerinnen und Ukrainer. Bereits bei ihrer ersten Aktion zu Beginn des schrecklichen Krieges in der Ukraine sammelten sie Geld und Güter für die flüchtenden Menschen. Die Familie fuhr, unterstützt durch etliche Helfer, an die ukrainische Grenze und überbrachte die Spenden. Die Aktion wurde auch in unserer Schule beworben. Viele Eltern und Lehrkräfte spendeten.  

Unsere Schulleiterin Frau Thiele und Frau Demchenko entwickelten die Idee, ukrainischen Kindern in all ihrer Not eine  Freude mit Ostergeschenken von unseren Kindern zu bereiten. In den Klassen wurden in der Woche vor den Osterferien Ostergrußkarten gebastelt. Viele Kinder schrieben ihre Ostergrüße in kyrillischer Schrift auf. Die Karten wurden an Ostergeschenke geheftet. Die Kinder packten zuhause beispielsweise Süßigkeiten, Stifte, Seifenblasen, Kuscheltiere und vieles mehr ein.  

 

 

 

 

 

 

 

 

  

An der Osterferienfeier überbrachten die Klassensprecherinnen und Klassensprecher Frau Demchenko ihre Geschenke persönlich. Frau Demchenko erwähnte in ihrer rührenden Ansprache, dass sie mit einem Sprinter gekommen ist. Sie war sich schon vorab sicher, dass die HGRS-Kinder eine großartige Geschenkeaktion auf die Beine stellen würde.  Die Geschenke wurden dann direkt am 9.4.2022 mit anderen Hilfsgütern in die Ukraine gebracht.    

Wir ziehen den Hut vor Frau Demchenko und ihrer Familie, die in diesen bewegenden Tagen so viel Kraft und Energie in die Organisation von Hilfstransporten und in die Hilfe vor Ort für geflüchtete Menschen steckt. Wir als Schulgemeinde wollen Frau Demchenko und ihr Projekt weiterhin gerne unterstützen.    

Vor und nach der Geschenkeaktion traten die Kinder der Musik-AG, der Klasse 3b und der Klasse 2b vor der Schulgemeinde mit musikalischen Beiträgen zum Frühling auf. Frau Thiele wünschte allen Kindern erholsame Osterferien.  

    

Die drei Spatzen

Die Kinder der Klasse 1b lernten im Unterricht das Gedicht "Die drei Spatzen" von Christian Morgenstern kennen. Sie lauschten dem Gedicht, spielten es nach, sprachen es mit und dachten darüber gemeinsam nach. Mit großer Freude malten die Kinder dann die drei Spatzen im leeren Haselstrauch. Passenderweise lag an diesem Tag Schnee auf unserem Schulhof. 

Die drei Spatzen

In einem leeren Haselstrauch3 Spatzen N
Da sitzen drei Spatzen, Bauch an Bauch.

Der Erich rechts und links der Franz
Und mitten drin der freche Hans.

Sie haben die Augen zu, ganz zu,
Und obendrüber da schneit es, hu!

Sie rücken zusammen dicht an dicht.
So warm wie der Hans hats niemand nicht.

Sie hören alle drei ihrer Herzlein Gepoch.                               
Und wenn sie nicht weg sind, so sitzen sie noch.                                           
Bild von Noah, Klasse 1b

Christian Morgenstern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

          Bild von Franziska, Klasse 1b

 

 

Ferienfeier 

Bei eisigen Temperaturen fand die Ferienfeier am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien auf dem Schulhof der HGRS statt. Den Kindern war ein buntes Programm der Theater-AG und der Musik-AG geboten. Hierbei gerieten die kalten Füße schnell in Vergessenheit. Als den Klassen von unserem engagierten Förderverein Geschenke überreicht wurden, strahlten unsere Kinder über das ganze Gesicht. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem Förderverein für die großzügigen Geschenke! Die Kinder haben sich über die neuen Spiele für die Klassen sehr gefreut! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maria, Josef und der Esel

Maria, Joseph und der Esel

 

Im evangelischen Religionsunterricht gestalteten die Kinder der Klassen 2b und 2c gemeinsam mit Pfarrerin Nicola Bültermann-Bieber eine tolle Bildergeschichte, die über folgenden Link aufgerufen werden kann: Maria, Josef und der Esel

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsspaß mit den Santa Clowns vom Theater Lakritz

 

Am 14.12.2021 gab es an der HGRS viel zu lachen und zu staunen! Die beiden Clowns Murks und Schnurps des Theaters Lakritz besuchten unsere Kinder auf dem Schulhof. Mit ihrer vorweihnachtlichen Zaubershow begeisterten sie alle kleinen und großen Zuschauerinnen und Zuschauer.

Dieses wunderbare Erlebnis wurde durch das Programm "Löwenstark - Der BildungsKICK" finanziert. 

Wir sagen:

Vielen Dank, lieber Murks und liebe Schnurps, für die lustige Zeit mit euch! 

 

 

 

 

Orchester im Klassenzimmer

Am Freitag, den 03.12.2021 kamen drei Musiker aus dem Staatstheater Darmstadt zu uns in die Schule. Es waren eine Frau, die Horn spielte und zwei Männer, einer mit Klarinette und einer mit Kontrabass.

Es war sehr schön und richtig witzig.

Sie haben uns Stücke vorgespielt und wir haben ein Umklappspiel gemacht.
Wir mussten auch einen Troll malen. Je nachdem die Musik klang, sollten wir zum Beispiel die Arme malen. Als erstes sollten wir einen Kopf malen, dann umklappen und weitergeben. Dann musste man das nächste Körperteil malen. Am Ende sah alles ganz lustig aus.

Orchester im Klassenzimmer

 Uns wurde auch erklärt, wie das Horn, die Klarinette und der Kontrabass zu ihren schönen Tönen kommen. Die Musiker haben sehr schöne Stücke aus „Bilder einer Ausstellung“ vorgespielt und uns eine Geschichte über eine russische Hexe namens Baba Jaga erzählt, die im Wald wohnt und dass ihr Haus Hühnerfüße hat. Wenn ein Wanderer dort eine Pause macht und einschläft, steht das Haus auf und läuft auf seinen Hühnerfüßen woanders hin. Dann ist der Wanderer im tiefen Wald und findet nicht mehr hinaus. Sie haben auf den Instrumenten gespielt, wie ein Mensch in der Hütte aufwacht.

 

Danach haben die drei Musik zu einem alten Schloss gespielt. Als es fertig war, haben wir in der Klasse ein Schloss gemalt.

(Eliza und Stella 3b)

 

Happy Halloween

 
 
 
 
 
 

 

 

 

 
In einem dunklen dunklen Klassenraum wurde die Klasse 3a mit einer schaurig-schönen Geschichte von einer Lehr-Hexe überrascht und auf Halloween eingestimmt. Im Anschluss an den leicht gruseligen Erzählkreis wurden unheimlich gespenstische Bilder erstellt. Happy Halloween!

 

Energie Theater "Die Prima Klima Show" mit "Mimi Energy"

 

Am 27.10.2021 war den Kindern der HGRS ein witziges und interessantes Theaterstück geboten. In unserer Turnhalle sahen die Jahrgänge 1/2 sowie 3/4 getrennt voneinander die "Prima Klima Show". Unsere Schülerinnen und Schüler lernten in der liebevoll uns lustig dargebotenen Show mit "Mimi Energy" eine Menge über die Problematik der Erderwärmung. Spielerisch wurden mit den Kindern Möglichkeiten der Stromgewinnung durch erneuerbare Energien erarbeitet. Den Kindern wurden tolle Beispiele für das Stromsparen bekannt gemacht. Zuletzt wurde das neu erlernte Wissen in einem Quiz abgefragt. Alle Klassen erhielten eine Urkunde. Das Theaterstück hat unseren Kindern viel Freude bereitet und hat sie für das wichtige Thema Klimaschutz sensibilisiert. Wir bedanken uns herzlich bei Lakritzes Clowntheater für die wirklich tolle Theatervorführung. Die "Prima Klima Show" ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen. 

 

Klimatage

 

Auch in diesem Jahr durften unsere Viertklässler an den Klima Projettagen teilnehmen. An drei Tagen setzen sich die Kinder intensiv mit den Fragen „Klimawandel“, „Energie“ und „Ernährung“ auseinander. Mit diesen spannenden Themen durften die Kinder sich in Kleingruppen beschäftigen und dabei viele tolle Versuche durchführen. Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Referentinnen Christiane Schanz-Heinz und Eva Herzog-Reichwein für das tolle Projekt.

 

 

Aktion Clean World

Nach den Sommerferien trafen wir direkt Vorbereitungen für unsere Aktion. Um auf unser Projekt aufmerksam zu machen, wurden fleißig zahlreiche Flyer und Plakate gestaltet sowie ein Artikel für unsere Homepage verfasst. Die Werbung wurde in der Schule und in Geschäften in Ober-Ramstadt verteilt. Neben den Briefen an alle Klassen, durften wir mit einer Schuldurchsage zusätzlich auf unsere Aktion aufmerksam machen, sodass wir einige weitere Mülldetektive in unserem Kreis begrüßen durften. Durch unseren Eintrag hier, wurde sogar HR3 auf uns aufmerksam. Auch hier durften wir über unsere Aktion berichten und riefen dazu auf, sich an unsere Aktion zu beteiligen, ganz unabhängig des Wohnortes. 

Vom ZAW Darmstadt-Dieburg haben wir Müllsäcke und Handschuhe erhalten, die zu unseren  treuen Begleitern für diesen Zeitraum wurden. Nun konnten wir als Mülldektetive unterwegs sein. Unsere Ergebnisse hielten wir zunächst auf Jahrgangsplaktaten fest. Hier durften auch Fotos mitgebracht werden. Viele Kinder sammelten auf den Schulwegen. Insgesamt beteiligten sich Kinder aus 5 Klassen an der Aktion. Einige trafen sich nachmittags mit Freunden und sammelten bei Waldspaziergängen, andere Kinder waren mit ihren Eltern unterwegs. Sogar auf dem Sportplatz an den Bundesjugendspielen wurden Extra-Runden gedreht, um Müll zu sammeln. 

Am Ende unserer Aktion haben wir alle Fundstellen der Jahrgänge ausgewertet und auf Plakaten sowie dem Stadtplan festgehalten. Sogar unsere Ferienfeier griff das Thema "Müll" auf, sodass die Viertklässler in diesem schönen Rahmen die Ergebnisse der gesamten Schulgemeinde vorstellen konnten. 

 

 

Herbstferienfeier 2021


Bei nebligem Hersbtwetter fand die diesjährige Herbstferienfeier auf dem Schulhof der HGRS statt. Alle Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte unserer Schule versammelten sich auf dem Pausenhof des Hauptgebäudes. Bei einem bunten Programm zum Thema "Müll" konnten die Kinder zuschauen, zuhören und mitmusizieren. Unsere Viertklässler stellten ihre Aktion "Clean World" vor und riefen dazu auf, herumliegenden Müll zu entsorgen. 

 

 

 

RhineCleanUp am 11.September 2021 – Wir haben mitgemacht!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Früh am Samstagmorgen fuhren einige Kinder aus unserer Klasse mit unseren Eltern und Geschwistern nach Biebesheim am Rhein, um an der Umweltaktion RhineCleanUp teilzunehmen. An diesem Tag wurde der Rhein von der Quelle bis zur Mündung gesäubert.

Als wir ankamen wurden wir mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen ausgestattet und sammelten entlang des Rheinufers jede Menge Müll ein. Wir fanden neben Flaschen, Glasscherben, Plastik und Grills sogar einen Autoreifen.

Zum Abschluss wurden wir vom Veranstalter und der freiwilligen Feuerwehr noch mit Würstchen und Getränken versorgt.

Die Aktion hat uns viel Spaß gemacht. Sehr schade finden wir nur, dass so viele Leute ihren Müll achtlos wegschmeißen oder einfach liegen lassen. Aber wir sind froh und glücklich, dass wir an diesem Tag mithelfen konnten. Denn so haben wir einen Beitrag geleistet, dass weniger Müll ins Meer gelangt!

Klasse 4b

 

"Clean-World" -   Lauf mit für die Rettung unserer Umwelt

Im Rahmen der Aktion „Zu Fuß zur Schule“ möchten die vierten Klassen etwas für den Umweltschutz beitragen. Unter dem Motto „Clean World“ soll die Schulgemeinde im Zeitraum von 24.9.2021 bis 1.10.2021 viel zu Fuß unterwegs sein und dabei Müll sammeln. Die Schülerinnen und Schüler schlüpfen in die Rollen von Mülldetektiven. Auf dem Schulweg oder am Nachmittag auf den Weg zu Freunden, zum Sport oder Spaziergängen sollen Müllstellen entdeckt, fotografiert oder der Stadt gemeldet werden. Die Fundstellen der Kinder werden am nächsten Tag auf einem Stadtplan von den jeweiligen Jahrgängen markiert und mit Fotos versehen. Am Ende der Aktion wird alles zusammengetragen und alle Klassen erhalten eine Urkunde.

Selbstverständlich wäre es schön, wenn sich viele weitere Personen an der Aktion beteiligen.

Märchenhafter Besuch von der TorneeOper Mannheim

Märchenhaft ging es am 13.7.2021 in der Turnhalle der HGRS zu. Wir hatten zum wiederholten Mal Besuch von der TourneeOper Mannheim. Unsere Schulklassen durften zeitversetzt das Stück "Es war einmal" anschauen. Auf der musikalischen Reise durch das Märchenland trafen die Kinder auf bekannte Märchenfiguren, hatten einiges zu lachen und fieberten bei der Rettung der Märchenwelt mit. Ein besonderes Erlebnis war die Opernaufführung für je zwei Kinder pro Klasse, die im Stück mitwirken durften. Nach der Aufführung wurde den Kindern Raum gegeben, Fragen zur Vorstellung zu stellen. Hierbei erhielten sie einen Einblick in die Welt der Oper und des Berufs der Sängerin und des Sängers. 

Dieses wunderbare musikalische Highlight kurz vor den Sommerferien haben wir unserem engagierter Förderverein zu verdanken, der die Veranstaltung organisiert und mitfinanziert hat. Vielen lieben Dank! 

 

 

 

Klima - Projekttage 

Viele schöne Schulveranstaltungen mussten in dieses Schuljahr wegen Corona ausfallen. Umso mehr freuten sich die Viertklässler auf drei abwechslungsreiche Tage zum Thema Klima. Was bedeuten Klima und Klimawandel überhaupt? Und wieso wird das immer wichtiger? Was hat das denn mit dem Strom aus der Steckdose zu tun oder mit unserer Ernährung? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Kinder angeleitet durch Referentinnen der Arbeitsgemeinschaft Natur und Umwelt. Dabei wurde uns allen eins ganz klar: Wir müssen unseren Planeten schützen und jeder kann mithelfen!

 

 

Trommelzauber 

Am 18.Mai 2021 war allen Kindern der HGRS, dank unseres Fördervereins, mit dem beliebten Trommelzauber (www.trommelzauber.de) ein musikalisches Highlight geboten! Unter Einhaltung der Hygieneregeln trommelten die Kinder voller Freude in der Turnhalle.

Lesen Sie hier die Berichte der begeisterten Kinder der Klasse 2b: Trommelzauberberichte 2b

 

 

 

 

Osterbasteln in der Klasse 4b 

Kurz vor den Osterferien haben die Kinder der Klasse 4b noch süße Osterhühner, einen Ostervogel und einen Osterpfau aus Packpapiertüten gebastelt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Sachunterrichtsthema Thema Europa im Jahrgang 4 

Im Jahrgang 4 wurde zu Beginn des Jahres 2021 das Thema Europa behandelt. Da die Präsenzpflicht bis zum 22.2.2021 aufgrund der Corona-Pandemie ausgesetzt war, wurden die Kinder im Distanzunterricht und im Präsenzunterricht in der Schule mit Wochenarbeitsheften versorgt. Zudem erhielten sie vielfältige Aufgaben und interessante Internettipps über ein Klassen-Padlet. (Ein Padlet ist eine digitale Pinnwand.)

Die Kinder lernten die Länder Europas, deren Lage und Hauptstädte kennen. Zudem erfuhren sie einiges über das Leben von Kindern in europäischen Ländern. Sie informierten sich über einzelne Länder und lernten berühmte Europäer kennen. Auch über die Währung Euro wissen unsere Viertklässler jetzt Bescheid und haben in Interviews mit ihren Eltern erfahren, wie die Umstellung von der DM auf den Euro erlebt wurde. 

Zuletzt suchten sich die Kinder europäische Wahrzeichen aus, die sie gestalteten. Einige Kinder zeichneten oder malten Wahrzeichen, andere bauten sie nach. Zuhause haben  Kinder auch auf ihre Legosteine zurückgegriffen und beispielsweise die Akropolis oder das Brandenburger Tor nachgebaut. 

Stolz präsentierten die Kinder ihre Ergebnisse in Videokonferenzen. Auf den Klassenpadlets wurden Bilder der Werke gesammelt und konnten so in Ruhe von allen Mitschülerinnen und Mitschülern gesichtet werden. Der Eiffelturm wurde von Helena (4b) gezeichnet und das Kolosseum von Anna (4b) gebaut. 

Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Referendarin, Frau Eichler, die diese schöne Unterrichtsinheit mit großem Engagement und Ideenreichtum maßgeblich mitgeplant hat. 

 

 

 

 

 

Abschied in die Weihnachtsferien 

Da der Präsenzunterricht ab dem 16.12.2020 pandemiebedingt für die meisten Schülerinnen und Schüler der Hans-Gustav-Röhr-Schule endete, versammelten sich erst die Kinder aus dem Hauptgebäude und später die Kinder aus dem Schießberggebäude auf ihren Pausenhöfen. Hier brachte Ute Hübner mit ihrem Trompetenspiel weihnachtliche Stimmung in die Herzen und Ohren der Kinder und Lehrerinnen. Frau Thiele verabschiedete die Kinder in die Ferien und wünschte ihnen fröhliche Weihnachten. Der Förderverein beschenkte die Klassen mit spannenden Spielen aus dem Mathematikum Gießen sowie mit neuen Basketbällen. Unsere Klassensprecherinnen und Klassensprecher nahmen die Geschenke in Empfang und übergaben sie ihren erfreuten Mitschülerinnen und Mitschülern. Somit konnten wir uns in schöner weihnachtlicher Stimmung und unter Einhaltung der Hygieneregeln voneinander verabschieden. 

Herzlichen Dank, liebe Ute Hüber, für Deinen herrlich klingenden musikalischen Beitrag und auch ganz lieben Dank dem Förderverein, der unsere Klassen reich beschenkt und somit unseren Schulalltag bereichert hat! 

 

Clowns bringen Weihnachtszauber in die HGRS

Am Freitag, den 11.12.2020 durften wir Lehrer und Kinder der Hans-Gustav-Röhr-Schule uns in Kleingruppen auf dem Schulhof von Töfte und Schnurps, zwei liebenswürdigen Clowns des Theaters Lakritz aus Darmstadt, verzaubern lassen. 

Mit "Quatschereien", Weihnachtsmusik und etwas Tanz brachten uns die beiden eine lustigschöne Weihnachtslaune in die Schule. Jede Klasse bekam - verbunden mit einem Wettlauf der Clowns - ein Weihnachtsgeschenk. Wir sind neugierig und dürfen gespannt sein, was sich darin verbirgt. 

 

Diese spaßige Weihnachtsshow wurde den Kindern vom Förderverein der Hans-Gustav-Röhr-Schule spendiert. Vielen lieben Dank dafür! 

 

Tiervorträge für unsere Kinder aus den ersten Klasse

Tiervortraege

Frau Kipper von der Tierauffangstation in Rödermark war wieder einmal an der Hans-Gustav-Röhr-Schule. Sie erklärte den Kindern der ersten Klassen, dass man vor Tieren keine Angst haben muss. Angst bekäme man dadurch, dass man in das Tier etwas hineininterpretiere, bzw. sich etwas anderes vorstelle. Sie zeigte den Kids, dass Tiere auch eine "Stopp-Haltung" einnehmen (Beispiel Skorpion) und dass Tiere sich vor ihren Jägern schützen, indem sie z.B. Gift verspritzen oder ihre Farbe wechseln.

                                                                                                            Bild von Moritz Schütz, Klasse 1c

Ihren Mut konnten die Kinder dann beweisen, als eine Vogelspinne gestreichelt werden durfte. Vielleicht wurde hierdurch die Angst vor Spinnen etwas gemildert. 

Dem Förderverein der Hans-Gustav-Röhr-Schule danken wir ganz herzlich für die Oragnisation und Finanzierung der Tiervorträge! 

 

Ein besonderer Tag für die 4b - Ein Bericht von David Schwarz

Ein besonderer Tag Am Mittwoch, den 25.11.2020, hatten die Kinder der 4b einen besonderen Tag. Sie sind nicht wie normalerweise in die Klasse gegangen, sondern in den Außenbereich der Betreuung des 4. Jahrgangs. Drinnen haben die Kinder ihre Rucksäcke, gefüllt mit Gemüse, Mäppchen, Frühstück und Getränk, in Ablagefächer gelegt. Sie haben ihr Gemüse geschält und geschnippelt. Plötzlich kam die Waldpädagogin Christiane Schanz-Heinz, die von der Klassenlehrerin engagiert wurde. Sie hat die Kinder in einen Sitzkreis gebeten und fragte sie, ob sie schon einmal selbst Feuer gemacht haben. Danach hat sie den Kindern gezeigt, wie man mit Feuersteinen Funken erzeugt. Einen kleinen Klumpen Katzengold und einen Tierschädel hat sie auch mitgebracht. Als der Gesprächskreis beendet war, gingen alle raus. Dort haben einige Jungen der 4b die Feuerschale aufgebaut. Es wurde um die Feuerschale herum ein Kreis aus Bänken aufgestellt. Gruppen wurden gebildet. Ein Kind hat aus Zeitungen Bälle geknüllt und in die Mitte der Feuerschale gelegt. Ein anderes Kind hat ein Dach aus Holz darüber gebaut. Es wurden zwei Feuerhüter ausgewählt und schon ging es los. Als Anzünder hat die Betreuerin einen Wattebausch genommen. Sie hat das Feuer mit Funken angezündet. Später wurde wieder geschnippelt und draußen wurde Holz gesägt. Es wurden Butter, Gemüsebrühe und das Gemüse in einen großen Topf gegeben. Die Kinder konnten auf dem Gelände spielen, während die Suppe über dem Feuer kochte. Die Kinder wurden zum Essen gerufen und haben gegessen. Es gab viele Rückmeldungen zum Geschmack der Suppe und alle waren positiv. Als alle satt waren, hat die Betreuerin ein Spiel namens Mammutjagd mit den Kindern gespieltEs wurde noch eine Klassenfoto geschossen und dann sind die Kinder mit ihrer Klassenlehrerin in den Klassenraum gegangen und haben Weihnachtssterne gebastelt. 

* Ein herzliches Dankeschön für diesen besonderen Tag möchte die Klasse 4b Christiane Schanz-Heinz für die tolle Projektleitung und dem Förderverein der Hans-Gustav-Röhr-Schule für die Finanzierung des Projektes aussprechen! Der Tag war wirklich klasse! * 

 

Waldausflug

Wir sind in den Wald gelaufen und haben viele neue Dinge erfahren und gelernt, wie zum Beispiel, dass ein Baumstamm aus verschiedenen Schichten besteht und dass alles im Wald miteinander verbunden ist. Wir haben Spuren von Borkenkäfern gefunden. Bäume können wir nicht nur an den Blättern und Früchten erkennen, sondern auch an der Rinde. Die Birke erkennt man gut an der weißen Rinde und wir wissen jetzt auch, dass eine gestreifte Rinde zu einem Kirschbaum gehört. Zum Schluss haben wir noch Eicheln im Wald verstreut. Hoffentlich wachsen daraus große und starke Eichen. 

Vielen Dank an Frau Schanz-Heinz, die uns mit einem tollen Programm den Wald bewusst erleben hat lassen und an den Förderverein, der diesen schönen Ausflug ermöglicht hat. 

Klasse 3b

 

Schnauzenwelt geht in die Schule

Unser Schulhund Neo ist jetzt eineinhalb Jahre alt und besucht 1-2 Mal wöchentlich die HGRS. Das "Mensch-Hund-Team" Frau Grote und Neo nehmen regelmäßig an Seminaren von "Schnauzenwelt" in Riedstadt teil. Bisher wurden das Orientierungsseminar sowie die Praxisbausteine 1,2,3 und 4 gemeinsam durchlaufen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beliebt bei unseren Schülerinnen und Schülern ist die Hunde-AG: 

"Hunde-AG ist super! Ich finde es toll, dass Frau Grote die Hunde-AG macht. Ich finde es gut, dass Neo mitmacht. Es macht Spaß und wir lernen tolle Sachen."

"Ich bin froh, in der Hunde-AG zu sein, weil ich viel über Hunde erfahre."

"Wenn Neo da ist, ist es schön ruhig.  Und mit ihm spielen wir auch manchmal und das ist schön." 

"Wenn Neo da ist, freue ich mich sehr und ich lache viel." 

"Ich finde die Hunde-AG super, besonders wenn wir mit Neo etwas spielen. Und ich bin froh, dass ich nochmal hier bin, bevor ich auf die andere Schule komme. Außerdem ist Neo superschlau und man kann viel mit ihm machen! Ich kann die Hunde - AG nur empfehlen."

 

Sport- und Spielfest der Grundschulen am 04.03.2020 in Darmstadt

Am 04.03.2020 fand das Spiel- und Sportfest der Grundschulen in der BSZ Halle in Darmstadt statt. Auch hier war die HGRS natürlich am Start. Mit großer Begeisterung und Freude an der Bewegung nahmen 11 Kinder der HGRS an diesem alljährlich stattfindenden Sportfest teil. Alle teilnehmenden Schulen mit ihren Betreuern-innen und Lehrer-innen hielten sich hier schon vorbildlich an die vom Schulamt vorgegebenen Hygienevorschriften bezüglich der anfänglichen Corona-Krise. Die Kinder waren mit so viel Spaß und Begeisterung dabei und viele wuchsen an diesem schönen Tag über sich hinaus. Auch für die Betreuer-innen und Lehrer-innen war es eine große Freude und es machte viel Spaß, die Kinder hierbei zu unterstützen. Es waren immer Zweier- oder Dreiergruppen in der Halle unterwegs. Diese sammelten fleißig Stempel für jede ausgeführte Station. Ein absoluter Höhepunkt war für die Kinder die Siegerehrung, bei der jeder eine Medaille und eine Urkunde mit nach Hause nehmen durfte.

Es ist immer wieder eine Freude, in solche glücklichen und begeisterten Kinderaugen zu schauen.

 

 

 

 

 

 

 

Ein großes Dankeschön geht an Frau Rieß, die als Betreuerin neben mir die HGRS unterstütze.

Leider sind nun die sportlichen Wettbewerbe bis zu den Sommerferien abgesagt worden. Aber die Schulsportkoordinatoren und ich drücken ganz fest die Daumen, dass wir im nächsten Schuljahr wieder in den normalen Schulsportwettbewerbsalltag zurückkehren können und wieder solch tolle Ereignisse erleben und durchführen können.

Bleiben Sie gesund! 

Mit sportlichen Grüßen, Ihr Schulsportleiter Klaus-Peter Poth

 

 

 

 

 

 

 

Faschingsfeier an der HGRS

Am 21.2.2020 wurde an der HGRS Fasching gefeiert. Nachdem in vielen Klassen in der 1. und 2. Stunde ein gemeinsames Frühstück veranstaltet wurde, feierten in der 3. und 4. Stunde alle Schülerinnen und Schüler der HGRS gemeinsam Fasching. Die Klasse 2a holte alle Kinder aus dem Hauptgebäude mit einer Polonaise ab. Auf dem Schulhof war eine lange und fröhliche Kinderschlange zu sehen. Bei einer großen Party in der Turnhalle wurde anschließend wild getanzt. Wer sich gerne ruhiger beschäftigen wollte, konnte sich schminken lassen, Masken basteln oder Spiele spielen. 

 

 

 

Schwimmfest der Grundschulen

Der zweite Sportwettbewerb der HGRS ließ nicht lange auf sich warten. Am 19.02.2020 fand das Schwimmfest der Grundschulen im Bessunger Hallenbad statt. Bei diesem Schwimmfest zählen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der HGRS immer zu den jüngsten, da an der HGRS der Schwimmunterricht in der 3. Klasse stattfindet.

Das Schwimmfest begann mit dem Einzelstart der Schwimmerinnen und Schwimmer, Brust oder Kraul. Weiter ging es mit dem Tauchen nach Ringen. Es mussten 20 Ringe von der Mannschaft so schnell wie möglich aus dem Wasser in einen Korb gelegt werden, wobei immer ein Kind nur einen Ring pro Tauchgang holen durfte. Zum Schluss fand die traditionelle Kleiderstaffel statt,  in der ein T-Shirt als Staffelholz benutzt wird. Vier Schwimmerkinder starteten auf der einen Schwimmbeckenseite und vier auf der anderen. Nach einer 25m Bahn musste dem Schwimmkind von den Mannschaftskolleginnen und Kollegen aus dem Wasser geholfen werden und das T-Shirt mit Unterstützung der Mannschaft dem nächsten Schwimmkind übergezogen werden. Bei den einzelnen Wettbewerben ging es sehr eng zu, was das Ergebnis zeigt. Es wurden in diesem Jahr 3 Platzierungen doppelt erreicht. Die HGRS erreichte dieses Jahr den 11. Platz. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mit viel Freude und Spaß bei dem feucht fröhlichen Schwimmfest dabei. Ein großes Dankeschön geht an Frau Groh, Frau Meisenbach und Frau Götz. Sie unterstützten die HGRS-Schwimmmannschaft und Herrn Poth bei diesem Schwimmfest als Betreuerinnen, Zeitnehmerinnen und Läuferinnnen.  

 

Basketballspielfest der Grundschulen am 05.02.2020

Der erste Wettbewerb im Jahr 2020 war das Basketballspielfest der Grundschulen am 05.02.2020 im Schuldorf Bergstraße. Dort belegte die HGRS einen guten 5. Platz und lieferte sich ein packendes Spiel gegen die Eiche-Schule um Platz 5. Es musste als erstes ein Geschicklichkeits-Rundkurs auf Zeit mit der Mannschaft durchdribbelt werden. Danach wurde in zwei Gruppen gegeneinander gespielt. Die Mannschaft, die im Geschicklichkeits-Rundkurs schneller war, bekam zu Anfang zwei Körbe Vorsprung. Ein großes Dankeschön geht an Klaus Erzgräber (BG Ober-Ramstadt), der als Betreuer neben Herrn Poth die HGRS begleitete und als Schiedsrichter bei den Spielen tätig war.

Die HGRS war wieder mit großem Einsatz und Spaß beim Basketballspielfest dabei.

 

Besuch der GCLS- Bläserklassen 6a und 6b

Am 29.1.20 gab es für unsere Schülerinnen und Schüler ein besonderes Ereignis. Die Bläserklassen 6a und 6b der GCLS spielten in der Turnhalle der Klasse 2a und unseren dritten und vierten Klassen vor. Mit Herrn Schönig und Frau Schulte gestalteten die Sechstklässler eine abwechslungsreiche Unterrichtsstunde, in der die Instrumente der Bläserklasse vorgestellt wurden, und Orchesterarrangements bekannter Werke vorgespielt wurden. Unter den musizierenden Kindern waren einige ehemalige Schülerinnen und Schüler der HGRS. Stolz präsentierten sie ihren ehemaligen Mitschülerinnen und Mitschülern sowie ihren Grundschullehrerinnen, was sie in der Zeit an der GCLS gelernt haben. Das Repertoire der Bläserklassen deckt viele Musikstile ab; zu hören gab es das „Halleluja“ von G.F. Händel genauso wie Kinderliederarrangements und die deutsche Nationalhymne. Auch spielten alle Gruppen ihre Instrumente einmal allein, damit der jeweilige Klang einzeln gehört werden konnte. Sehr motivierend war ein anfangs angekündigtes Quiz des Fördervereins. Frau Jeromin belohnte zum Abschluss der Veranstaltung richtige Antworten mit kleinen Präsenten. Die Veranstaltung war vor allem für unsere Viertklässler sehr interessant und inspirierend, da sie sich aktuell mit dem anstehenden Wechsel in die weiterführende Schule beschäftigen. Die Entscheidung, ob der Besuch der Bläser- oder MINT- Klasse besser passt, dürfte nach dieser Veranstaltung dem ein oder anderen Kind leichter gefallen sein.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Schulte, Hernn Schönig und bei den Kindern der Klassen 6a und 6b für ihren gelungenen Beitrag. Ein herzliches Dankeschön geht auch an unseren Förderverein, speziell an die Vorsitzende Frau Jeromin,  für die Durchführung des beliebten Ratespiels.

 

Ausflug zur Freiwilligen Feuerwehr Ober-Ramstadt

FFWNachdem unsere Kinder aus dem Jahrgang 3 im Sachunterricht jede Menge über das Feuer und die Feuerwehr lernten, besuchten sie die Freiwillige Feuerwehr in Ober-Ramstadt. Herr Eichhorn nahm sich Zeit für uns und führte die drei Klassen nacheinander durch die Feuerwache und stellte verschiedene Fahrzeuge vor. Hierbei erhieten die Zuhörer noch wichtige Tipps für das richtige Verhalten im Brandfall. Die Kinder der Klasse 3b staunten über die Höhe des Schlauchturms und strahlten vor dem Drehleiterfahrzeug um die Wette.

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsferienfeier

Weihnachten

Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien kamen die Schulkinder der HGRS, Kinder aus dem Wembacher Kindergarten Himmelszelt , das Kollegium und viele Eltern in der Turnhalle zusammen, um die Ferienfeier zu genießen. Mucksmäuschen still sahen die gespannten Zuschauer dem äußerst gelungenen Beitrag der Theater-AG zu. In wunderschönen Kostümen vor weihnachtlicher Kulisse wurde ein Stück über einen schläfrigen Weihnachtsmann, bei dem jede Menge Tiere vor einem Schneesturm Schutz suchen, gespielt. Zudem wurden Lieder von Chor, der Klasse 1a sowie der Akkordeon - AG zum Besten gegeben. Der Förderverein beschenkte die Schule dieses Jahr mit einer neuen Musikanlage, die dringend benötigt wurde. Herzlichen Dank dem Förderverein für dieses wunderbare Geschenk und allen Mitwirkenden für diese weihnachtliche Feier, die uns sicher noch lange im Gedächtnis bleiben wird! 

 

Kinder der HGRS bei digi.tales Radio Darmstadt 

Am 16.12.2019 besuchten einige Kinder der Klasse 3b Radio Darmstadt, um dort in der Sendung digi.tales über den Medientag und ihre Einstellung zu Medien (s. unten) zu berichten.

Über diesen Link kann die spannende Radiosendung gehört werden: 

DigiTales Radion Darmstadt Medientag an Grundschulen

Wir danken Mitsch Schulz und Cordula Kahl, die uns dieses besondere Erlebnis ermöglicht haben! 

 

Medientag

Medientag

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b beschäftigten sich unter der Leitung von Herrn Schulz (Kinder- und Jugendförderung Darmstadt) am Schulvormittag des 27.11.2019 intensiv mit dem Thema Medien. Sie reflektierten den eigenen Mediengebrauch, erfuhren allerhand Interessantes zum Thema und lernten wichtige Regeln zum sicheren Umgang mit Medien kennen. Abschließend hatten die Kinder große Freude dabei, mithilfe eines Tablets, Comics mit eigenen Fotos zu gestalten. 

Der Medientag ist Frühjahr 2020 auch für die Klassen 3a und 3c geplant. Zudem wird für die Eltern des 3. Jahrgangs ein Elternabend zum Thema Medien stattfinden.  

 

 

Bücherflohmarkt am Weltvorlesetag


Der Bücherflohmarkt fand am Weltvorlesetag, dem 15.11.2019, in unserer Turnhalle statt. Nach einer Ansprache unserer Schulleiterin Frau Thiele wurde gestöbert, verkauft und gekauft. Viele spannende, lustige und lehrreiche Bücher wechselten den Besitzer.

 

Unser Schulhund Neo 

Liebe Eltern,

vielleicht haben Sie ihn schon persönlich getroffen. Vielleicht haben Ihnen ihre Kinder von ihm berichtet. Darf ich vorstellen: Neo, unser Schulhund in Ausbildung. In den Sommerferien 2019 ist unser Magyar Vizsla Neo, geb. 26.05.2019 (Ungarischer Vorstehhund, Rüde) in Darmstadt im Alter von 8 Wochen bei meiner Familie eingezogen. Er stammt von einer guten Züchterin aus Bayern, die sehr viel Arbeit und Geduld in die ersten Lebenswochen (1. Prägephase ) investiert hat, um ihn bestens auf unsere Zeit in der Familie und der Aufgabe in der Schule vorzubereiten. Er begleitet mich 1-2 mal wöchentlich in die Schule. Seit der 9. Woche trainiert er regelmäßig in der Hundeschule. Der Welpenschule, folgte „Junghundschule“, „Gehorsam“ und ab Januar 2020 „Hundgestützte Pädagogik“ bei der Schnauzenwelt in Riedstadt.

Warum möchten wir einen Hund in der Schule einsetzen?

Wir möchten die Vorteile von tiergestützter Pädagogik in unserer Schule einbringen. Ein Hund hat eine positive und beruhigende Wirkung auf das Klassenklima. Er kann unterschiedliche Aufgaben übernehmen, z. B. als Lernmotivator, als Lärmregulierer, als Stressreduzierer, als Tröster u.v.m.

Zudem bietet sich ein Schulhund an, um etwas über den allgemeinen Umgang mit dem Hund zu erfahren, die Körpersprache des Hundes verstehen zu lernen und zu deuten. Schon bei den wenigen kurzen Begegnungen im Schulhaus, zeigten die Kinder sehr viel Freude.

Neos Ausbildung erfolgt in folgenden Stufen: Neo

Gewöhnung an die Umgebung „Schule“

Einsatz bei Einzelarbeit

Kleingruppenarbeit im Klassenzimmer

Der stufenweise Einsatz ist Teil der Ausbildung und wird dem Entwicklungsstand des Hundes angepasst.

Ich freue mich auf die kommende Zeit mit Ihren Kindern.

Viele Grüße, J.Grote (Sozialpädagogische Fachkraft) und Neo

 

Sachunterrichtsthema Wald im Jahrgang 3

saegewerkUnsere Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 3 beschäftigten sich in den Wochen vor und nach den Herbstferien im Fach Sachunterricht intensiv mit dem Thema Wald. Es wurde nicht nur im gemeinsamen Unterricht gelernt, die Kinder wählten sich zudem Waldtiere aus und bereiteten interessante Präsentationen vor! Es wurde in der Bücherei der HGRS und im schuleigenen PC-Raum fleißig recherchiert. Wochenlang wurden Texte gelesen, Bilder ausgewählt, Infotexte verfasst, Plakate gestaltet und Präsentationen einstudiert. Zu guter Letzt hielten unsere Drittklässler vor ihren Klassen spannende Kurzvorträge zu ihren Waldtieren.

Der komplette Jahrgang 3 versammelte sich am 18.10.2019, um Herrn Gehrisch vom Sägewerk Gehrisch (Modautal) Fragen zum Thema Holzverarbeitung zu stellen. Eine ganze Schulstunde lang lauschten die Kinder gespannt den Antworten des Experten und schauten sich mitgebrachte Bilder und Holzprodukte an.

 

Wald Jahrgang 3Natürlich durfte ein Ausflug in den Wald nicht fehlen! Hier wurden wir von Christiane Schanz-Heinz (Waldpädagogin), bekannt aus unserer Schulbetreuung, begleitet. Mit tollen Spielen überraschte sie unsere 3. Klassen. Es wurden unter anderem Netze gespannt, Bäume gezählt, gepflanzt und blind umarmt. Die Zeit im Wald machte allen Kindern Spaß. Spielerisch wurde jede Menge gelernt!

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Büchereiteam. Hier wurden etliche Bücher und Bücherkisten zum Thema Wald zur Ausleihe bereitgestellt! Bei Herrn Gehrisch bedanken wir uns ganz herzlich für sein Kommen und für die fachmännische Beantwortung unserer Fragen. Christiane Schanz-Heinz sagen wir Danke für die wunderbaren Stunden im Wald. Ein herzliches Dankeschön geht auch an unseren Förderverein, der das waldpädagogische Programm komplett finanziert hat!

 

 

Ehrung der HGRS für ihr Engagement bei schulsportlichen Aktivitäten und weiteren sportlichen Aktivitäten

Ende September 2019 wurde die HGRS für ihr Engagement bei den schulsportlichen Wettkämpfen und weiteren sportlichen Aktivitäten zur Förderung des Sports in der Grundschule mit Platz 4 geehrt. In der Ludwig-Schwamm-Schule in Darmstadt fand die Ehrung im Rahmen einer kleinen Sportgala unter der Schirmherrschaft der Deutschen Olympischen Gesellschaft statt. Die eingeladenen Schulen zeigten mit selbst entworfenen Plakaten ihre Vorstellung von "Fair Play" und manche Schulen zeigte auch eine kleine Darbietung. Unsere HGRS zeigte "Biathlon" in einer etwas anderen Art. Mit der "Schüler in Bewegung" AG studierte Herr Poth kurzfristig diesen Beitrag ein. Es wurde ein Bewegungskreis um das Publikum aufgebaut, bei dem Koordination, Balance, die Hinführung zur Rolle vorwärts gezeigt wurden. Zusätzlich wurde das einfache und sichere Bogenschießen gezeigt. Diesen Bewegungskreis durchliefen zwei Gruppen gegeneinander. Am Ende hatte jeder 3 Pfeile mit dem Bogen zu schießen. Dieses einfache Bogenschießen nennt man "White Bow" es ist sehr leicht zu erlernen und ist wenig gefährlich, da die Pfeile flache Gummienden haben. Dies konnte man am Ende der Veranstaltung sehen, denn hier durften alle Anwesenden das Bogenschießen ausprobieren. Ein großes Dankeschön geht hierfür an Charly und Mario Bierfreund ("White Bow" Gründer) aus Ober-Ramstadt, die in nur drei AG-Stunden die Darbietung mit einübten. Dieser Tag wird für alle Beteiligten in freudiger und schöner Erinnerung bleiben.